Vereinschronik

1963

Der Verein wächst, 118 Mitglieder


1970

Ernst Adolf Held wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Oberforstmeister Czech ist nun Ehrenvorsitzender. Im Mai erleidet er einen tödlichen Jagdunfall.


1975

Tragische Duplizität der Ereignisse. Ebenfalls durch Unfall kommt 1. Vorsitzender Held am 25.10. ums Leben.


1976

Bei Neuwahlen wird Horst Fechter zum 1. Vorsitzenden gewählt.


1980

Im Jubiläumsjahr tritt Horst Fechter vom Vorsitz zurück und Horst Wenzel übernimmt die Verantwortung.

Die Ära Horst Wenzel dauert 30 (dreissig) Jahre bis zu seinem altersbedingten Rücktritt im Jahre 2009.

Im genannten Zeitraum obliegen ihm die Durchführung der Verbands-Gebrauchsprüfung sowie der Bringtreue-Prüfung im Revier Mitwitz, wo er als Förster tätig ist.

Verbands-Jugendprüfungen betreute unser Gründungs-Mitglied Erhard Hümmer,

Adolf Beier ist in der Zeit der Suchenleiter der Herbstzuchtprüfungen.


1990

Der Verein zählt mittlerweile 262 Mitglieder.

Hundeführer aus der DDR sind herzlich willkommen, sie können die Prüfungsgebühr in Ostmark bezahlen.


2009

Tierarzt Dr. Dr. Peter Schunk wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Er leitet die Geschicke des Nordfränkischen 9 Jahre lang.

Zum Ende der Ära Dr. Schunk zählt der Verein knapp 400 Mitglieder.


2018

Werner Pietschmann wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Dr. Schunk stand für den Vorstand wegen seines beruflichen Engagements nicht mehr zu Verfügung.